Aktuell

Preis 2015

Der Preis für Freiheit und Menschenrechte 2015 erhielt der Bürgermeister des süditalienischen Städtchens Riace/Kalabrien, Signore Domenico Lucano. Riace liegt am Südrand Europas, wo immer wieder Flüchtlinge aus Afrika und heute vor allem aus Syrien an Land gehen. Domenico Lucano hat sich vor mehr als 10 Jahren, inspiriert durch ein Boot voller kurdischer Flüchtlinge, entschieden, den Schutzsuchenden in seiner Kommune eine Chance zu geben. Er hat die abwehrende Grundhaltung durch eine empfangende ersetzt. Und er hat die Erfahrung gemacht, dass dies auch eine Chance für seine Stadt sein kann: neues Leben, neue Beschäftigung, lebhafte Schulen, weniger Abwanderung… Er ist ein europäischer Pionier im Umgang mit den Schutzsuchenden, die zu uns kommen.

Preis 2013
Leyla Kanyare und Tilla JacometDen Preis für Freiheit und Menschenrechte 2013 erhielten Leyla Kanyare aus Somalia (seit 1991 in der Schweiz), Gründerin des Somalischen Integrationsvereins der Ostschweiz, Übersetzerin und engagierte Kulturvermittlerin und Tilla Jacomet, Juristin und Leiterin der Heks-Rechtsberatungsstellen für Asylsuchende St.Gallen-Appenzell und Thurgau.

Weitere Informationen:



Neue Geschäftsleitung

Nationalrätin Yvonne Feri

Yvonne Feri, neue Geschäftsleiterin
unserer Stiftung

Nationalrätin Yvonne Feri
neue Geschäftsleiterin

Die Berner Stiftung für Freiheit und Menschenrechte steht unter einer neuen Führung: Der Stiftungsrat hat die Aargauer Nationalrätin Yvonne Feri zur neuen Geschäftsleiterin gewählt. Sie hat ihre Tätigkeit als Geschäftsleiterin, die sie in Teilzeit wahrnimmt, per 1. Januar 2016 begonnen. Yvonne Feri folgt auf Göpf Berweger, der als langjähriger Delegierter des Stiftungsrats die operative Führung innehatte und per 31.12.2015 zurückgetreten ist.

Yvonne Feri ist seit 2011 Nationalrätin und gehört seit 2006 der Gemeindeexekutive von Wettingen (AG) an, wo sie für das Ressort Soziales/Familie verantwortlich zeichnet. Darüber hinaus ist Yvonne Feri Präsidentin der SP Frauen Schweiz und Stiftungsrätin von SWISSAID. Von 2008 bis 2012 war Yvonne Feri als Geschäftsführerin des Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverbands ZLV tätig.

Die Stiftung für Freiheit und Menschenrechte dankt Göpf Berweger für seinen langjährigen und erfolgreichen Einsatz als Delegierter des Stiftungsrats. Gleichzeitig gibt sie ihrer grossen Freude über die Wahl der neuen Geschäftsleiterin Ausdruck: Mit Yvonne Feri hat die Stiftung eine überaus engagierte, kompetente und bestens vernetzte Persönlichkeit gewonnen.

Die Berner Stiftung setzt sich für die Förderung von Freiheit und Menschenrechten ein und vergibt regelmässig einen Preis. Seit 1973 wurden 26 Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise für die Menschenrechte eingesetzt haben, damit ausgezeichnet.

Für Anfragen:

Yvonne Feri, Geschäftsleiterin
Stiftung Freiheit und Menschenrechte
3000 Bern
056 536 98 08
yvonne.feri@freiheit-und-menschenrechte.ch

(Medienmitteilung 4. Januar 2016)